Die to-do-Liste ist lang und die Zeit knapp. Du siehst Dich unerwarteten Herausforderungen gegenüber. Das emotionale Chaos tobt. Eine Tasche hilft.

 

Wenn Du als Kind Tiere in den Wolken gesehen hast,
wenn Du mit Deiner liebsten Puppe wie mit einer Freundin gesprochen hast,
wenn Du nun ein Stück von diesem wundervollen Zauber in Deine Welt zurückholen möchtest, wenn Du Dich nach einer Auszeit sehnst,
dann lies jetzt weiter über die „Taschendamen.“

Seelentrösterin und Erinnerungshelferin

Am Anfang waren es einfach viele kleine Taschen. Die kleinen, in die Kram passt, oder deine Kosmetiksachen. So eine, die du bei dir hast, um das Gefühl zu haben, irgendwie was aufgeräumt zu haben. Aber hattest du schon mal eine Tasche, die als Erinnerungshelferin zu dir kommt? Als Seelentröster in beschissenen Zeiten? Eine Taschendame kann das. Sie hat einen Namen. Sie ist einzigartig. Ihr Bauch ist gefüllt mit wichtigen und verspielten Aufforderungen für DEINE ZEIT. Sie kann das, wenn du mitmachst. Wenn du dich sanft von ihr erinnern lässt.

Auszeit zu Hause

In ihnen befindet sich ausgewählter „Wohlfühlinhalt“ für deine eigene Auszeit zu Hause. Kleine beschriftete Päckchen regen dich dazu an, eine besondere Pause zu machen. Es könten Kleinigkeiten sein wie leckerer Tee, Badesalz, wohltuendes Körperöl, Schokolade…

Wie alles begann

Entstanden ist die Idee im November 2014. Ich hatte viele kleine Taschen genäht und irgendwie merkte ich, dass mehr in ihnen steckt als nur eine Tasche. Alle waren unterschiedlich und so einzigartig. So wie wir.
Es lag dieser Zauber in der Luft, den ich als Kind kannte. Als Kind besaßen auch unbelebte Dinge Magie. Wie zum Beispiel mein “Apfel-T-Shirt”, das ich am liebsten täglich anzog oder meine Puppe, die natürlich meine beste Freundin war. Schließlich fand ich mich mit Papier und Pinsel wieder und erste Skizzen entstanden.

Da waren sie nun, die Damen. Nun fehlte ihnen nur noch die passende Aufgabe. Es entstand der Wunsch, eine kleine Wohlfühltasche zu kreieren für uns Frauen. Mit einem Inhalt und einer kleinen Geschichte, die uns dazu einlädt, eine kleine “Frauenpause” – eine Wohlfühlzeit – einzulegen.

Über die Herstellung

Die Taschen stehen nicht für ein schnell genähtes Produkt. Für jede Einzelheit nehme ich mir viel Zeit. Für die Farben, die Stoffkombination, die Inhalte, das Design, die Verpackung. Sie sind eine Gegenbewegung zum schnell gelebten Alltag und zur Massenproduktion. Einige Taschen werden daher Unikate sein. Manche gibt es vielleicht zwei oder drei Mal. Alle haben ihren eigenen Namen.

 

 

Sie sind jetzt schon zu hundert und freuen sich, wenn sie zu dir kommen dürfen.
Deine Maike