Glückswerkzeuge

Brauchen wir Werkzeuge zum Glück?

20. Kapitel

Seit vier Jahren gibt es ihn, den internationalen Tag des Glücks. Ein Tag, der dazu dient, uns die Bedeutung des Strebens nach Glück bewusst zu machen.  Doch Glück – was ist das eigentlich? Haben glückliche Menschen Glück gehabt? Oder haben wir unser Glück selbst in der Hand? Brauchen wir eigentlich Werkzeuge zum Glück? Was sind Glückswerkzeuge und wie können sie uns helfen?

Glückswerkzeuge. Ein Interview mit Bella.
Ich bin Bella.

Anlässlich dieses Themas haben wir heute Besuch bei den Taschendamen. Dunja Herrmann ist bei uns. Mein Name ist Bella und ich durfte das Interview durchführen.

Liebe Dunja, schön, dass du da bist! Du bist Bloggerin und Coach für emotionale Kompetenz. Das klingt ja schon ziemlich aufregend. Aber du machst nicht nur das. Bei dir gibt es auch „Glückswerkzeuge“. Was sind das?

Hallo Bella, ich freue mich über deine Einladung! Glückswerkzeuge helfen dir deines Glückes Schmied zu sein. Sie stupsen dich ein bisschen an, damit du weiter gehen kannst in eine Richtung, die du dir vielleicht gerade nicht zutraust oder von der du denkst, dass sie dir nicht zusteht.

Wie bist du auf die Idee gekommen?

Ich habe vier Jahre lang eine Kommunikationsmethode aus Frankreich erlernt, die Methode ESPERE® – espérer bedeutet „hoffen“. Dort wenden wir ganz viele Werkzeuge an, die uns helfen einen Schritt weiter zu kommen auf dem Weg zu uns selbst. Wir arbeiten auch mit Symbolen, mit denen wir zum Beispiel unsere Wünsche darstellen.

Dann spürte ich eines Tages, dass ich gerne etwas Kreatives, Neues erschaffen wollte. Da lag es nahe, genau diese Werkzeuge auch für andere zugänglich zu machen.

Brauchen wir Werkzeuge zum Glück?

Oh, das ist eine schwierige Frage! Eines „meiner“ Glückswerkzeuge ist der menschliche Körper. Mit seiner Hilfe finden wir aus sehr vielen un-glücklichen Momenten wieder heraus. Was den Körper betrifft, bekommst du von mir ein uneingeschränktes „Ja“ auf deine Frage.

Was meine Tagebücher (und die vielen, die ich noch im Kopf habe) und meine anderen Werkzeuge angeht: Die brauchst du nicht unbedingt. Sie helfen dir über schwierige Phasen hinweg, sie ermöglichen dir eine positive Sicht auf dein Leben und sie befähigen dich, Verantwortung für dich, deine Gefühle und dein Leben zu übernehmen.

Ich habe einmal einen Beitrag über das Buch „Lizenz zur Zufriedenheit“ von Dr. Nico Rose geschrieben. Er hat festgestellt, dass viele Menschen glauben, dass sie es gar nicht verdient haben glücklich zu sein. Sie geben sich innerlich keine Erlaubnis dazu – und rennen dem Glück damit stets hinterher.

Zufriedenheit beginnt also im Kopf. Gerade, wenn dir die Erlaubnis fehlt, unterstützen dich Werkzeuge darin, deine Glaubenssätze umzuwandeln.

Ich persönlich liebe es ja über Glück zu philosophieren. Mich beschäftigt vor allem die Frage, wie man dauerhaft glücklich sein kann und warum manche Menschen chronisch unglücklich bleiben. Was bedeutet „Glück“ für dich?

Glück ist eine Sache des Augenblicks. Das schreibe ich schon seit Jahren in Gästebücher bei großen Hochzeiten oder Familienfesten. Niemand kann dauerhaft glücklich sein. Das, was ich mit den Glückswerkzeugen erreichen kann, ist innere Zufriedenheit. Diese ist für mich absolut erstrebenswert. Sie hilft mir, selbst schwierige Zeiten zu überstehen.

Glück bedeutet für mich also Zufriedenheit. Zufriedenheitswerkzeuge – das ist leider kein schönes Wort.

Wem empfiehlst du Glückswerkzeuge und warum?

Ich empfehle sie Menschen, die

  • … chronisch unglücklich sind, damit sie aus dem Jammertal herauskommen. Mithilfe der Glückswerkzeuge kommen sie ins Tun – und das in einer positiven Weise, die das Unterbewusstsein stetig nährt.
  • … gerade in einer Krise stecken und sich verrennen. Meine Werkzeuge bieten einen Weg nach draußen, einen ersten, wichtigen Schritt in eine neue Richtung.
  • … sich immer wieder als Opfer sehen. Auch sie können durch das Beschäftigen mit den Glückswerkzeugen aus dieser starren, ohnmächtigen Haltung herausfinden.
  • … einfach Freude daran haben, die schönen Seiten ihres Lebens festzuhalten.
  • … ihre Dankbarkeit zum Ausdruck bringen wollen.
  • … ein besonderes Geschenk für einen lieben Mitmenschen suchen, weil es die meisten Glückswerkzeuge nur bei mir gibt.

Gibt es auch Menschen, für die Glückswerkzeuge nicht geeignet sind?

Ich habe noch zig Glückswerkzeuge in Planung – fast alle sind Tagebücher zu verschiedenen Themen, etwa ein Bedauertagebuch oder ein Buch der „100 Dinge, die ich gut kann“. Wem es schwerfällt, handschriftlich ein solches Buch zu führen, und sei es nur unregelmäßig, der wird vermutlich kaum Freude an einem Glückswerkzeug haben.

Ob die Glückswerkzeuge jemanden ansprechen, hat viel mit der inneren Haltung zu tun. Jemand, der keine Bereitschaft mitbringt zu wachsen und sich persönlich weiterzuentwickeln, wird schwer einen Zugang zu ihnen finden.

Bella, es war mir eine Freude mich mit dir zu unterhalten! Habe ich dir verraten, dass ich früher selbst einmal den Beinamen „Belle“ trug? Du kannst dir vorstellen, wie ich gestaunt habe, als ich erfuhr, dass du mich interviewst! Herzlichen Dank!

Oh, da staune ich auch! Was für ein wunderschöner „Zufall“. Vielen Dank für deine Zeit. ♥

TaschendamenIch bin Bella. Eine liebevoll gefertigte, kleine Taschendame und einem Schlüsselring, mit dem du mich befestigen kannst. Ich bin ca.16×13 cm groß. Meine vollständige Größe von Kopf bis Fuß: Sitzend: ca. 19 cm (B) x 29 cm (H) x 14 cm (T). Ich koste 44,90 €. Wenn du mich haben möchtest, bestell´ mich unter dem Namen „Bella“ und

klicke einfach hier. 

Mich gibt es inklusive meiner Drahtfigur und „Wohlfühlinhalt“. Die Versandkostenpauschale beträgt 7,00€ (DHL versichert und mit ganz viel Liebe verpackt).

Bestell mich 


Diese Taschendame widme ich dem Glück.

Mehr Thema Glück findest du hier: Jetzt erst Recht! Hast du dich schon entschieden?


Du möchtest als Erste die neue Episode erhalten?

Trag´ dich ein:

Mit dem Eintragen als Leserin bei den Taschendamen bekommst du Post von uns: Neuigkeiten, neue Geschichten, Einblicke hinter die Kulissen. Du kannst dich jeder Zeit wieder austragen.
Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.

 

9 comments

  1. Liebe Bella, liebe Maike,

    es ist mir eine Freude, den Beitrag grafisch eingebunden zu erleben! Die „bewegten“ Taschendamen sind einfach ein Hingucker und bringen Farbe ins Online-Lese-Leben!

    Sonnige Grüße
    Dunja

    • Maike says:

      Liebe Dunja,
      wie schön, dass du das sagst! Wir werden hier schon betriebsblind, weil wir uns jeden Tag sehen.:-)
      Glückliche Grüße
      Bella und Maike

  2. Nicole says:

    Liebe Dunja, da stimme ich dir zu: viele Menschen erlauben sich gar nicht glücklich zu sein. Vor allem immer wieder glücklich zu sein. Da klingt die Frage, wie wird’s noch besser fast schon verwerflich, aber es lohnt sich 😀 Wie kann ich noch mehr glückliche Momente in mein Leben holen 😀 Danke für die Einladung das Glück zu genießen 😀
    LG Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.